IMG_4030_4

Das ABC der Mirror-Glaze Mousse-Torten Teil 4- Zusammenbau

Im vorangegangenen Artikel Teil 3 habe ich euch einzelne Schichten etwas genauer vorgestellt und euch einige Tips gegeben auf was ihr beim Aufbau der Mousse-Torte bei den jeweiligen Schichten besonders achten müsst.In diesem Artikel zeige ich euch in welcher Reihenfolge und wie eine Mousse – Torte zusammengebaut wird.

Zusammenbau einer Mirror-Glaze Mousse-Torte

Dieser Schritt ist wohl der wichtigste Schritt für das Erscheinungsbild eurer Torte.
Hier muss sehr sorgfältig und ordentlich gearbeitet werden. Bis zum Zeitpunkt des Zusammenbaus sollten
  1. Füllung und Knusperschicht gefroren und fest sein
  2. Biskuit abgekühlt
  3. Mousse fertig zubereitet
Tipp
Füllung und Knusperschicht könnt ihr schon Tage vorher vorbereiten und im Gefrierfach lassen. Den Biskuit kann man einen Tag vorher herstellen, oder ebenfalls Tage vorher und für später einfrieren. So müsst ihr am Tag des Zusammenbaus nur noch die Mousse herstellen.
Die Torte wird in einer Form wie folgt zusammengebaut
1.
Der Boden der Form oder des Dessertringes sollten mit Frischhaltefolie glatt eingespannt und die Seiten mit Acetatfolie ausgelegt werden. Die Form sollte auf einer Kappaplatte o.ä. stehen, damit ihr sie leichter und ohne die Torte zu deformieren in den Gefrierfach stellen könnt.

2.
Zuerst wird ca. 1 cm hoch Mousse in die Form gefüllt und mit einem kleinen Löffel die Seiten der Form mit der Mousse bestrichen. So werden die Seiten eurer Torte später glatt und bläschenfrei.
Die Form mit der Mousse für 10 min in den Gefrierschrank stellen, damit sich diese erste Schicht etwas festigt
3.
Jetzt gefrorenen Füllung in die Mitte auf die Mousse platzieren
4.
Nun wieder reichlich Mousse gleichmäßig darauf verteilen, damit die Füllung komplett bedeckt wird

5.
Biskuit mittig auf die Mousse legen und leicht darin versenken, überschüßige Mousse entfernen und glatt streichen. Mit Frischhaltefolie bedecken und über Nacht im Gefrierfach einfrieren

Mit Mirror-Glaze überziehen

Nach dem die Torte gefroren wurde, kann sie mit Mirror-Glaze oder Velvet-Spray überzogen werden.
1.
Arbeitsplatz vorbereiten. Wir brauchen eine Auffangform (mit Frischhaltefolie überzogen) für die Glasur zum Abtropfen. Einen breiten Becher oder einen Kuchengitter worauf wir die gefrorene Torte platzieren, um sie mit der Glasur zu überziehen

2.
Mirror-Glaze auf ihre Arbeitstemperatur erwärmen. Die Arbeitstemperaturen unterscheiden sich je nach Rezept.
3.
Gefrorenen Torte aus der Form nehmen und auf einen Becher oder Kuchengitter stellen.
Frischhaltefolie und Acetatfolie am Rand entfernen
4.
Mit Mirror-Glaze in kreisenden Bewegungen überziehen
5.
Mit langem Spatel überschüßige Glasur ausstreichen und an den Seiten der Torte runter fließen lassen
6.
Warten bis sich die Glasur gleichmäßig verteilt
die Glasurtropfen am unteren Rand mit einem kleinen Spatel entfernen
7.
Mit Hilfe von zwei Spateln oder Messern die fertige Torte auf eine Tortenplatte transportieren.
Die Torte wieder für ca. 4 Stunden in den Kühlschrank stellen. So kann sie auftauen und die Glasur sich endgültig stabilisieren.
Für den Überzug mit Velvet, kann man fertiges Velvet-Spray kaufen und am besten draußen die Torte damit überziehen.
Info
Die Moussetorten können sowohl in speziellen Silikonformen oder wie in diesem Beitrag in Tortenringen hergestellt werden. Ich habe Dessertringe von FeerieCake benutzt und empfehle immer eine passende Acetatfolie zu verwenden. Es erleichtert das Arbeiten sehr und lässt eure Torte später sehr glatt werden, was für den Überzug mit Mirror-Glaze sehr wichtig ist. Das Auslegen der Seiten der Form mit Backpapier kann ich nicht empfehlen, weil die Seiten der Torte später viel zu faltig und unregelmäßig werden. Das Ergebnis wird nicht sauber aussehen.
In nächsten Artikel Teil 5 stelle ich euch die Basis Ausstattung an Material etwas genauer vor.

Kommentar hinzufügen

Ihre e-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflicht-Felder sind markiert *