IMG_3534_1

Schokoladenboden für Torte Prag

Torte Prag ist ein beliebter Klassiker aus Russland. Er besteht aus besonderen Schokolandenböden und einer feinen Schokocreme.

Das Rezept wurde in Restaurant „Prag“ von Wladimir Gouralnik entwickelt und erhielt den Namen des Restaurants. Die Torte sollte eine russische Variation der berühmten österreichischen Sacher-Torte sein.

In Russland gibt es zwei beliebte Rezepte für eine Torte Prag. Ich stelle euch hier eine Variation für meine Lieblingsböden vor. Diese könnt ihr mit unterschiedlichen Cremes und Fruchteinlagen füllen. Ein paar Inspirationen gebe euch am Ende des Rezeptes.

Die Schokoladenböden werden weich und sehr lecker! Sie eignen sich sehr gut für Motivtorten.

Zutaten

  • 3 Eier Größe M
  • 220g Mehl
  • 285g Zucker
  • 300g Schmand
  • 225g Milchmädchen
  • 37,5g geschmolzene Butter
  • 60g Kakao
  • 6g Backsoda
  • 6g Prise Salz

Alle Zutaten müssen Zimmertemperatur haben.

 

Zubereitung

Backofen auf 210° C Ober- und Unterhitze vorheizen.

Eier mit Zucker (und Vanillezucker) in einer Schüssel mit einem Mixer auf höchster Stufe zu einer voluminösen und hellgelben Masse schlagen (ca. 3-5 min).

In einer separaten Schüßel Schmand, gezuckerte Kondensmilch, Backsoda, Salz und geschmolzene Butter gut vermischen und in die Eiermasse geben. Mit dem Mixer mixen, bis sich die Zutaten gut vermengt haben.

Mehl sieben und mit gesiebtem Kakao über die Eiermasse geben und alles gut vermischen.

Den Teig in drei Teile aufteilen und in jeweils drei Formen Ø 20 cm , oder nacheinander zuerst bei 210°C  für 7 Minuten backen, dann die Hitze auf 170°C reduzieren und weitere 20-28 min. backen.

Bitte orientiert euch hier ganz auf euren Backofen und macht bei eurem Biskuit eine Stäbchenprobe.

Aus der Form nehmen und auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.

Insgesamt bringen die Böden bei dieser Rezeptmenge ca.  9 cm Höhe.

Torte Prag kann mit unterschiedlicher Schokoladencreme gefüllt werden. Klassisch ist die Variante mit der Milchmädchen-Kakao-Butter-Creme.
Sehr lecker schmeckt sie aber auch mit der schnellen Schokolade-Mascarpone-Creme und Schoko-Frischkäse-Creme.

Aber auch kleine Törtchen lassen sich damit gut backen ( Valentinstags Heidelbeer Törtchen )

Zusatzinformation

Es ist wichtig, dass das Backsoda sehr frisch ist, sonst geht der Teig nicht hoch.

Wie kann man die Brauchbarkeit von Soda
überprüfen? Wenn die Reaktion von Soda mit Essig träge ist, dann ist das Soda erschöpft und sollte zum Backen nicht mehr verwendet werden.

Inspiration
Schokoladenböden mit feiner Schoko-Frischkäse-Creme und karamellisierte Bananen als Fruchteinlage. Diese Kombination ist sehr sehr lecker.
Schokoladenböden wieder mit feiner Schoko-Frischkäse-Creme und in Gewürzen und Kirschsaft eingekochte Kirschen als Fruchteinlage. Diese Kombination ist ein Traum und passt sehr gut zu Weihnachten.
 
Ich wünsche euch viel Spaß mit dem Rezept und freue mich, wenn ihr eure Ergebnisse mit mir auf Facebook oder Instagram teilt.

Kommentar hinzufügen

Ihre e-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflicht-Felder sind markiert *