Zeichnung-2

Mokkatorte


Diese Mokkatorte besticht mit einer leckeren Mokkacreme verfeinert mit Mandelkrokant, Kaffee und Trinkkakao, weichen, mit frischem Kaffe durchtränkten Schoko-Chiffon-Böden und einem runden und feinem Kaffeearoma. Aromatischer geht es wohl kaum 🙂
Die Mokkacreme schmeckt keinesfalls zu süß oder zu mächtig. Die Konsistenz ist sahnig und der Geschmack wohl ausbalanciert.

Dekoriert wird die Torte mit Rosetten aus Mokkacreme, frischen Kaffeebohnen und einer weichen Schokoglasur.

Als Festtagstorte kommt sie sehr gut auf Geburtstagen an, aber auch auf Familienfesten, als Kuchen fürs Büro, oder einfach so zum gemütlichen Beisammensein bei Kaffee und Tee.

Die Torte lässt sich gut vorbereiten.
Am Tag vorher könnt ihr die Schokoböden und den Pudding für die Creme vorbereiten. Und am nächsten Tag die Mokkacreme fertigstellen und die Torte damit füllen.

Schritt 1
Den Teig für Schoko-Chiffon-Biskuit nach diesem Rezept zubereiten (Link zum Rezept). Wenn ihr eine hohe kleine Torte wünscht, dann macht die Hälfte des Rezeptes und teilt den Teig gleichmäßig auf zwei Backformen Ø15cm auf. Wenn ihr eine normale Torte wünscht, dann backt das Biskuit wie im  Rezept angegeben in einer Ø25cm Backform. Ich habe eine kleine hohe Torte gemacht und habe dafür das Biskuit jeweils in drei dünne Böden geschnitten.

Schritt 2
Die Mokkacreme nach diesem Rezept vorbereiten (Link zum Rezept).

Schritt 3 
Die Torte in einem Tortenring zusammenstellen. Schokobiskuitböden mit frischgebrühtem Kaffee durchtränken und mit der Creme füllen. Dabei die Cremeschicht nicht höher als 0,5 cm machen, sonst hält es vor allem bei hohen Torten das Gewicht nicht aus und wird sich an den Seiten herausdrücken. Lasst etwas Creme für das Einstreichen der Torte und für Cremerosetten zur Dekoration übrig.
Die Torte ein paar Stunden oder über Nacht im Kühlschrank festwerden lassen.
Aus der Form nehmen und mit der Creme einstreichen.

Schritt 4
Die Schokoglasur aus 170g kleingehackter Zartbitterschokolade und 120g Butter vorbereiten. Auf die Torte verteilen und in Schokotropfen herunterlaufen lassen.

Schritt 5
Mit einer großen Sterntülle Rosetten mit Creme spritzen und die Torte mit frischen Kaffeebohnen dekorieren.



Lasst es euch schmecken!

Wenn ihr das Rezept ausprobiert und Fotos auf Instagram hochlädt, freue ich mich sehr, wenn ihr zu eurem Foto @vanilletanz_cakedesign oder #vanilletanz anfügt 🙂

Materialien, die ich selbst nutze*




*affiliate Links

One Response

Kommentar hinzufügen

Ihre e-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflicht-Felder sind markiert *