IMG_9046_blog

Moderne, elegante Hochzeitstorte mit frischen Blumen – Anleitung

Im Sommer läuft die Kreation der Hochzeitstorten auf Hochtouren. Auch in 2019 ist eine schlichte Hochzeitstorte mit frischen Blumen, leichter Creme oder im Naked-Cake Stil sehr beliebt!

In diesem Tutorial zeige ich euch, wie ihr eine hohe mehrstöckige Hochzeitstorte stabil und gut gestützt selbst aufbauen könnt. So kann auch bei heißem Wetter nichts schief laufen.

Die perfekte Hochzeitstorte

Eine Hochzeitstorte ist für jedes Brautpaar etwas Besonderes. Es ist das Highlight jeder Hochzeitsparty. Der Anschnitt, ein spannender und freudiger Moment!

Doch bevor es überhaupt so weit kommt, ist es noch ein langer Weg bis zur Kreation der perfekten Traumtorte.

Idealer Biskuit, Creme, Füllung und Geschmackskombination müssen ausgewählt werden. Die Hochzeitstorte soll nicht zu süß sein und nicht schwer im Magen liegen. Leichte Cremes und fruchtige Füllungen sind da sehr beliebt. Schon lange möchte niemand eine Torte mit reiner Buttercreme haben. Geschmack zählt jetzt genauso wie das Aussehen der Torte!

„Harmonie in Perfektion” 

Wenn nun das Innenleben der Hochzeitstorte fest steht, werden Ideen über Stil, Dekoration und Farbe gesammelt. Dabei spielen Wunschvorstellungen des Brautpaares und der Stil der gesamten Hochzeit eine große Rolle. Zur Visualisierung hilft immer eine kleine Skizze der Torte. Das Gesamtbild muss stimmig sein. Die Torte soll nicht nur perfekt zur Location und Farbwahl der Hochzeit passen, sondern auch zum Kleid der Braut und dem Brautstrauß. Je mehr auf Details geachtet wird, desto harmonischer ist das Bild.

 

Eine hochwertige Beratung macht den Unterschied

Jede Hochzeitstorte ist ein Einzelstück, individuell und einzigartig. Es soll Werte, Vorlieben und Besonderheiten des Brautpaares widerspiegeln.

Die Kreation und Aufbau einer Torte nimmt mehrere Tage bis je nach Dekorationsart Wochen in Anspruch. Dabei wird vom Tortendesigner viel Erfahrung und Kenntnis vorausgesetzt. Er muss seine Rezepte perfekt beherrschen und Besonderheiten unterschiedlicher Dekorationstechniken gut kennen. So kann der Tortendesigner das Brautpaar qualitativ beraten und eine ideale Hochzeitstorte zusammenstellen. Als Spezialist kennt er viele Nuancen und weiß genau worauf man unbedingt achten soll. So bleiben dem Brautpaar an ihrem besonderen Tag unangenehme Überraschungen und Enttäuschungen erspart. Leider sind  Spezialisten auf diesem Gebiet schwer zu finden.

In Anbetracht dieser Bedingungen sind Preise für Hochzeitstorten entsprechend hoch. Nicht nur deswegen entscheiden sich viele dazu ihre Hochzeitstorte selber zu machen, oder bei einem Hobbybäcker in seinem Familien – oder Freundeskreis zu bestellen.

 

Moderne Hochzeitstorte selber machen

Für alle, die sich dazu entschieden haben eine Hochzeitstorte selber zu machen, oder dem lieben Brautpaar eine selbst hergestellte Hochzeitstorte zu schenken, soll dieses Tutorial Hilfe beim Aufbau einer hohen, modernen zweistöckigen Hochzeitstorte bieten.

Außerdem dienen die für diese Torte angewendeten Rezepte als Inspiration. Geschmacklich kam die Torte sehr gut an. Die Rezepte habe ich extra so gewählt, dass die Zubereitung nicht viel Zeit benötigt und die Herstellung einfach ist. Ebenfalls habe ich die warmen Temperaturen berücksichtigt. So sind die Füllungen stabil genug, aber dennoch nicht so mächtig wie Buttercremes oder Ganache.

Hochzeitstorte Rezept Vorschläge

Unterer Stock ø20cm und ca. 18cm Höhe: Schneller Schokoboden  mit schneller Schoko-Mascarpone-Creme und Kirschen.

Oberer Stock ø15cm und ca. 20cm Höhe: Vanillebiskuit  mit Frischkäse-Frosting und Pfirsichstückchen

 

Creme zum Einstreichen

Für heiße Tage empfehle ich zum Einstreichen der Torte eine amerikanische Buttercreme, Swiss-Meringue-Buttercreme oder weiße Ganache. Amerikanische Buttercreme gibt der Torte Dank dem hohen Puderzuckeranteil zusätzliche Stabilität. Dazu ist sie schnell gemacht und leicht in Verarbeitung. Bei der weißen Ganache müsst ihr den Gelbstich bedenken.

 

Mehrstöckige Hochzeitstorte richtig stapeln

Bei hoher Hochzeitstorte ist es wichtig, dass sie richtig und gut gestützt ist. Dafür braucht ihr passende, stabile Tortenplatten, langen Mittelstock und viele Strohhalme / Stützen aus Bambus. Oder ihr benutzt zum Stapeln ein Tortensystem z.B. von CakeFrame. Wenn Torte transportiert wird, empfehle ich Dübel/Stützen aus stabilem Plastik oder Holz. Strohhalme können eventuell bei der Größe und Gewicht der Torte nicht genug Stabilität bieten.

Erste Torte füllen und mit Zwischenboden stützen

Zuerst fülle ich die untere Torte. Da sie ca. 18 cm hoch wird, müssen wir nach den ersten 10 cm einen Zwischenboden einbauen. Dafür 6 Strohhalme / Stützen aus Bambus senkrecht in die Torte stecken und auf passende Höhe zuschneiden. Eine dünne Schicht Creme darauf verteilen und eine stabile Bodenplatte als Zwischenboden auflegen.

Darauf fülle ich die restlichen Schokoböden der unteren Etage mit Creme. Die gesamte Torte stelle ich auf etwas dickeres Cakeboard. Nun steche ich mit einem langen angespitztem Bambusstab (Mittelstab) mittig in die Torte. Vielleicht müsst ihr mit einem kleinen Hammer nachhelfen, damit der Stock bis zum Cakeboard reicht. So ist die Torte auch vom seitlichen Umkippen gut geschützt. Die Torte wieder für mindestens eine Stunde in den Kühlschrank stellen.

Torte mit Creme glatt streichen

Während dessen die Creme zum Einstreichen der Torte zubereiten.
Zuerst die Torte mit der ersten Schicht Creme einstreichen. Nun wieder für mindesten 30 Minuten in den Kühlschrank stellen. Dann mit der restlichen Creme die Torte komplett glatt streichen. Anschließend wieder 6 Strohhalme / Stützen aus Bambus senkrecht in die Torte stecken und auf die Höhe der Torte zuschneiden.  Nun wieder für mindestens eine Stunde in den Kühlschrank stellen.


VanilleTanz TippDie Kühlzeiten sind besonders bei sehr warmen Temperaturen im Sommer sehr wichtig!


Zweite Torte füllen und mit Zwischenboden stützen

Nun die Torte für die obere Etage zusammenbauen. Auch hier muss nach 10 cm Höhe ein Zwischenboden eingebaut werden. Dafür wieder 6 Strohhalme / Stützen aus Bambus senkrecht in die Torte stecken und auf die Höhe der Torte zuschneiden. Den Zwischenboden darauf legen und mit dem Füllen der Torte vorfahren. Anschließend die Torte wie die Torte für die untere Etage mit der Creme einstreichen. Stellt die fertige Torte für mindestens eine Stunde in den Kühlschrank.


VanilleTanz Tipp: Meine zwei Tortenplatten haben schon einen Loch für den Mittelstab. Dies erleichtert mir später das Aufsetzen der obere Torte auf den Mittelstab der unteren Torte.


Torte übereinander stapeln und dekorieren

Nachdem die Torten im Kühlschrank fest geworden sind, könnt ihr sie übereinander stapeln. Dafür die obere Torte ganz vorsichtig auf den Mittelstab der unteren Torte aufsetzen. Durch das vorhandene Loch in den Tortenplatten sollte es leicht funktionieren.
Die fertige Torte nun mit frischen Blumen dekorieren. Dafür habe ich die gleichen Blumen wie im Brautstrauß und Dekoration verwendet. Die Blumen habe ich vorher vorsichtig mit Wasser gewaschen und abgetrocknet. Für frischeres Aussehen verwelkte Blüten und Blätter entfernen.


VanilleTanz Tipp: Bitte informiert euch vorher, dass die Blumen, die ihr für die Tortendekoration verwenden möchtet nicht giftig sind. Auch wenn wir die Stengel isolieren, wollen wir dennoch kein Risiko eingehen.


Nun habe ich die Stengel mit Frischhaltefolie umwickelt. Danach habe ich die Stengel in geschmolzene Schokolade eingetaucht und im Kühlschrank fest werden lassen. Jetzt kann die Torte mit den Blumen dekoriert werden.

 


VanilleTanz Tipp: Weniger ist Mehr! Übertreibt nicht mit den Blumen. Die Torte soll nicht als Blumenstrauß enden. Kleinere lokalisierte Blumenarrangements verleihen der Torte schlichte Eleganz.


 

Mehrstöckige Torten richtig anschneiden

Wie schneiden man denn die mehrstöckige Hochzeitstorte richtig an?
Für den ersten Anschnitt kann das Brautpaar die Torte von Oben anschneiden. So können auch schöne Fotos vom Anschnitt der Torte gemacht werden. Für weitere Stücke kann die Torte zerlegt werden. Dafür die obere Etage von der Unteren abnehmen. Oder man „isst sich“ von Oben nach Unten.

Ein Tutorial, wie man dreistöckige Torte richtig stapelt, findet ihr hier.

So meine Lieben, nun ist dieses Tutorial zu Ende. Ich hoffe, dass es euch gefallen hat und freue mich, wenn es euch hilfreich sein kann. Habt ihr noch offenen Fragen? Schreibt mir eine Email unter kontakt@vanilletanz.de oder eine Nachricht bei Facebook . Für mehr Inspiration folgt mir auf Instagram und Pinterest. Ich freue mich auf euch!

2 Responses

Leave a Comment