IMG_5380_b

Heidelbeercreme

Diese Heidelbeercreme schmeckt einfach herrlich! Die Struktur ist luftig und der Geschmack beerig und nicht zu süß. Das Rezept stammt aus meinem Lieblingsrezeptbuch von Renate Gruber “ 130 Gramm Liebe“

Die Heidelbeercreme hält sehr gut Form und eigenen sich daher sehr gut als Topping für Cupcakes. Die Creme wird ohne Butter gemacht und ist daher nicht so mächtig.

Videorezept für die Heidelbeercreme

Zutaten für Heidelbeercreme

– 600 g Mascarpone
– 130 g Gelierzucker
– 130 g Heidelbeeren (frisch, oder tiefgefroren)
– 50 g Puderzucker
– 200 g Magerquark
– ca. 60 g italienische Meringue ( 1 Eiweiß ca. 30-33 g und 30-33g Zucker)

 

Zubereitung der Heidelbeercreme

Zuerst wird Heidelbeerpüree hergestellt.
Heidelbeeren mit Gelierzucker aufkochen und ca. 10 Minuten vor sich hin köcheln lassen. Abkühlen. Mit Stabmixer pürieren.

Für italienische Meringue wird Eiweiß mit Zucker im Wasserbad auf 50°C erwärmt und dann zu einem festen Schnee geschlagen, bis die Meringue erkaltet.

In einer Schüßel Mascarpone, Quark, Heidelbeerpüree und Puderzucker zuerst grob vermengen und dann für ca. 5 Sek. auf höchster Stufe mit einem Mixer schlagen. Nicht länger, sonst wird die Masse flüssig.

Meringue unterheben.

Die Creme hält gut Form und kann daher auch gut als Topping für Cupcakes benutzt werden.

Material (affiliate Links)

8 Responses

Leave a Comment